vier sind mal welt

WELTREISE ALS FAMILIE – UND DANACH?

Zuerst hat es total geregnet. Und als Mama den Schlüssel für unsere Unterkunft holen wollte war ich total müde von der Reise. deshalb habe ich gesagt: Ich wäre jetzt gerne in Hamburg. Und dann ist auch noch der Strom ausgefallen! Doch am nächsten Tag haben wir den wunderschönen Garten von unserem Haus gesehen und fuhren über eine Hoperstrße zu unserer nächsten Unterkunft. Hier gibt es Krokodile und Nashörner. Ich habe aber noch keins gesehen. Nur gehört.

Advertisements

2 Gedanken zu “Meine ersten Tage

  1. Nico Pohlmann sagt:

    Hallo Schwesterherz,
    Freue mich für Euch – die Tiere kommen auch noch. Und der Wein aus der Gegend . . .

    And now cool down – the Journey just has been started – and have fun!

    Viele Grüße an Euch Alle,
    Nico

    Gefällt mir

    1. Als „Löwe“ wie ich auch wirst du sicher nachvollziehen können, wie aufregend die Sichtung eines echten Löwen war… Die Damen sind zufrieden – viele Tiere nebst Nachwuchs gesehen und Antonia will unbedingt Englisch lernen. Um sich mit den Menschen hier besser austauschen zu können. Sie hört. Lernt. Und spricht. Dat wird…sieht jut aus! Lieben Jrus nach Bärlin!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: