vier sind mal welt

WELTREISE ALS FAMILIE – UND DANACH?

image image

Nepalesisches Buffet bei gefühlt minus zwei Grad. Die Angestellten arbeiteten in Expiditionskleidung (Mütze, Handschuhe,Daunenjacke), wir waren hartgesotten…haben geschaufelt, denn innerhalb von ein paar Sekunden war das Essen eiskalt – und wir auch. Danach zurück ins Zimmer ohne Heizung. Alles in allem dennoch eines der nachhaltigsten und bisher beeindruckensten Reiseerlebnisse – wenn auch nicht in kulinarischer Hinsicht.

Es war einmal ein Huhn…aber die Suppen sind wirklich ausgezeichnet.Kann man trinken, muss man aber nicht.Gekocht wird wo Platz ist…

Und gegessen auch.

Und dieser Cheesecake, hmmmm, so herrlich zitronig cremig, fett, saftig, weckte unsere Vorfreude auf New York!

Antonia hingegen hat deutsche Gelüste befriedigt. Kulinarusche Ausflüge in die Heimat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: