vier sind mal welt

WELTREISE ALS FAMILIE – UND DANACH?

  Der Himmel so blau, dass es schon fast unverschämt ist. Zumindest, wenn man aus Hamburg kommt. Die Brise so leicht, so zart, dass man still in sich hinein seufzt. Der norddeutsche Wind, der einem täglich die Blumentöpfe vom Balkon weht und die Haare ins Gesicht, ist ganz weit weg.  Ich bin mal wieder in …

weiterlesen

Allein die Aussicht. Ich stehe extra früh auf, stehe jeden Morgen einen kurzen Moment alleine auf dem Balkon, mit einem Kaffee in der Hand, horche in die Stille und schaue auf die Berge, deren Spitzen noch die Wolkendecke tragen, doch dann, man hat sich nur mal kurz umgedreht, funkeln sie auch schon in der Sonne. …

weiterlesen